Diana Reincke

Diana Reincke

Zur Person

  • 1967 geboren
  • seit 1987 als examinierte Krankenschwester tätig, vorwiegend im intensiv-medizinischen Bereich
  • während dieser Tätigkeit absolvierte ich die Fachweiterbildung Anaesthesie und Intensivmedizin, sowie eine Kinaesthetics Trainer Ausbildung
  • 2008 erfolgreicher Abschluss der Heilpraktiker Ausbildung
  • es folgte eine 3 jährige Ausbildung in klassischer Homöopathie, mit regelmäßigen Fortbildungen bis heute, sowie eine Ausbildung zur Shendo-Shiatsu Praktikerin

Klassische Homöopathie

1807 benutzt der deutsche Arzt  Samuel Hahnemann das Wort Homöopathie, um seine Heilmethode zu beschreiben, abgeleitet vom griechischen homoion = ähnlich und pathos = Leiden, Schmerz.

Wörtlich übersetzt heißt es ähnliches Leiden. Hahnemann hatte an sich selbst und seine Heilkunst die höchsten Ansprüche. In seinem "Organon der Heilkunst" schrieb er:

§ 2  "Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachteiligsten Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen."

Homöopathische Therapien haben das Ziel, die körpereigenen Regulationen zur Selbstheilung anzuregen und sinnvoll zu steuern. Um eine homöopathisch hilfreiche Arznei zu finden, bedarf es einer ausführlichen Anamnese (= Erinnerung; Vorgeschichte einer Krankheit).

Arzneimittel werden daher in der klassischen Homöopathie nicht verordnet, um nur ein Organ zu stützen oder bestehende Symptome zu unterdrücken, sondern um das gesundheitliche Niveau des Menschen insgesamt zu heben.
Dadurch können außer der Hauptbeschwerde auch weitere Leiden eines Menschen gebessert werden, so dass zum Beispiel außer dem Hautausschlag auch die gleichzeitig bestehende Migräne, Wetterfühligkeit oder Unruhe verschwindet.

ShenDo Shiatsu

Shen bedeutet Freude, Bewusstheit, Do bedeutet der Weg und Shiatsu bedeutet wörtlich Fingerdruck, im tieferen Sinne aber auch: »Achtsame Kommunikation«.

Shiatsu ist gleichzeitig eine sehr alte und eine sehr junge Kunst. Im Vergleich der letzten 100 Jahre in Japan entstanden,verbindet es die jahrtausendealten Techniken der traditionellen Akupressur mit modernen Techniken der Körperarbeit. Durch achtsamen, sanften Druck mit Handballen und Daumen den Meridianen (Energiebahnen) entlang, durch Dehnung, Rotation und Schaukeln können wir einen erholsamen, entspannten, vitalisierenden Zustand erreichen.
ShenDo Shiatsu eignet sich für Menschen jeden Alters, die wohltuende und heilsame Berührung suchen und ihre inneren Erfahrensräume wieder neu entdecken möchten.

ShenDo Shiatsu Anwendungen erfolgen am Boden auf einer bequemen weichen Matte. Der Empfangende trägt leichte, nicht einengende Kleidung (z.B. Jogginghose). Neben Einzelsitzungen als Mittel gegen Stress, Erschöpfung und Verspannung bietet ShenDo Shiatsu auch eine „Zehner-Serie nach den Fünf Elementen“ an. Durch die Fünf-Elemente-Kur entfaltet sich eine innere Dynamik, die positive Veränderungen auf vielen Ebenen (Persönlichkeit, Familie, Beruf) in Gang setzen kann.

Quellen:

www.shendo-shiatsu-verband.de
Wilfried Rappenecker „Yu Sen“ Sprudelnder Quell